Online Gehaltsrechner 2014

   Berechnen Sie Ihr Nettolohn mit dem Gehaltsrechner.
   Bruttolohn
   Steuerklasse
   Arbeitsstelle im Bundesland
   Kirchensteuer
   Ihr Kinderfreibetrag
   Haben Sie Kinder oder
 sind Sie unter 23 Jahre
   Krankenversicherungssatz  
 (+0,9% AN-Sonderbeitrag)
%
   oder   privatKV (incl. PflegeV)
   Lohnzahlungszeitraum
   Jährlicher Steuerfreibetrag
   Einmalige sonstige Bezüge
   Wöchentliche Arbeitszeit in Std.
  Vergleichen Sie jetzt kostenlos Ihr Gehalt! Geben Sie einfach Ihren Beruf und die PLZ Ihres Arbeitgebers an. Wenn Sie keinen Gehaltsvergleich wünschen lassen Sie einfach die folgenden Felder frei.
 
   Postleitzahl (Arbeitgeber)
 
 

Der Gehaltsrechner

Der Gehaltsrechner ist der einfache Weg, um bestens gewappnet in eine Gehaltsverhandlung zu gehen. Über die individuellen Eingabefelder können sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer den Gehaltsrechner optimal auf ihre persönlichen Verhältnisse einstellen und beispielsweise vor Jahreswechsel prüfen, ob sich Gesetzesänderungen negativ auf das Nettogehalt auswirken.
Je nach Bedarf des Arbeitnehmers gibt der Gehaltsrechner das Monats- oder Jahresgehalt aus. Das Jahresgehalt erweist sich für Gehaltsverhandlungen beim Wechsel des Arbeitsplatzes als unabdingbar. Wer vorab prüft, welcher Reallohn bei dem gewünschten Jahresgehalt übrig bleibt, hat eine wesentlich stimmigere Verhandlungsgrundlage.

Steuerklassen wechsel


Doch nicht nur im Zuge von anstehenden Gehaltsverhandlungen gibt der Gehaltsrechner interessante Aufschlüsse. Ändert sich die familiäre Situation und wechselt der Arbeitnehmer die Lohnsteuerklasse, bietet der Rechner die Möglichkeit, die neue Finanzlage vor der ersten Gehaltsabrechnung einzusehen. So wirkt sich der Wechsel in die Steuerklasse III beispielsweise positiv auf das Sozialabgabenverhalten aus. Paare sollten vor dem tatsächlichen Wechsel mittels des Gehaltsrechners genau überprüfen, wer in welche Steuerklasse wechselt, um monatlich das bestmögliche Ergebnis zu erhalten.

Allgemein ist der Gehaltsrechner eine sinnvolle Unterstützung bei:

  1. Verhandlungsgesprächen über Gehaltserhöhungen
  2. anstehenden Arbeitsplatzwechseln
  3. veränderten Lebens-/Familiensituationen
  4. der Jobsuche

Gehaltsrechner richtig nutzen


Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, sind Angaben zur Steuerklasse, Steuerfreibeträgen, Kindern und den Sozialversicherungen unabdingbar. Kirchensteuerpflichtige Arbeitnehmer sollten für ein korrektes Ergebnis das Feld „Bundesland“ ausfüllen, da je nach Bundesland unterschiedliche Abgaben anfallen. Arbeitnehmer mit Kindern können über das Feld „Kinderfreibetrag“ den korrekten Faktor wählen, sodass die Freibeträge in den Sozialabzügen und beim anschließenden Nettogehalt bereits mitberücksichtigt werden.

Gehaltsrechner

Jeder Arbeitnehmer in einer
sozialversicherungsabhängigen
Tätigkeit kann über den Gehalts-
rechner das zukünftige Nettogehalt
berechnen.


Dabei ist der Gehaltsrechner
individuell anpassbar und
schlüsselt die einzelnen Abzüge
vom Bruttogehalt übersichtlich
auf. Für jeden Arbeitnehmer, der in naher Zukunft eine Gehaltsverhandlung führt oder den Job wechselt, ist der Blick in den Gehaltsrechner unabdingbar.

Unser Tipp!
Mithilfe mehrmaliger Eingaben lässt sich genau feststellen, welches Bruttogehalt dem gewünschten Nettolohn nahekommt - auch, wenn der zukünftige Arbeitsplatz in einem anderen Bundesland liegt.

Gehaltsrechner 2008-2013

Anzeige



Verwandte Suchen über Google: Gehaltrechner, brutto netto Rechner, netto brutto Rechner, Gehalt Rechner oder online Lohnrechner.