Zahntechniker

Was verdient ein Zahntechniker?

Wer als Zahntechniker arbeiten möchte, wird zukünftig mit folgenden Arbeitsbereichen in Berührung kommen:

Fertigung von
• Zahnersatz (Kronen, Brücken, Teil- und Vollprothesen)
• Einlagefüllungen kieferorthopädischer Apparaturen (Spangen)
• Aufbissschienen
• Antischnarchapparaten

Eine Ausbildung zum Zahntechniker oder zum Zahnprothetiker, wie er auch genannt wird, dauert dreieinhalb Jahre, kann aber unter besonderen Voraussetzungen auch verkürzt werden. In der Folge kann man durch Weiterbildungen den Aufstieg zum Zahntechnikermeister oder zum Betriebswirt des Handwerks schaffen.

Während der Ausbildung kann der Azubi im Schnitt mit folgenden Gehältern rechnen: 1. Jahr 360 Euro, 2. Jahr 410 Euro, 3. Jahr 460 Euro und 4. Jahr 520 Euro.

Werbung

Verdienst als Zahntechniker

Nach erfolgreicher Ausbildung kommt es, wie bei den meisten Berufen auch, darauf an, in welchem Bundesland man arbeitet. Die Gehälter können dahingehend variieren. So verdient ein Zahntechniker in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit 1.400 bis 1.500 Euro monatlich am wenigsten, während man im Saarland mit 2.300 Euro am meisten verdienen kann. Im Schnitt kann ein Zahntechniker mit einem Durchschnittsgehalt von 1.800 Euro rechnen. Spitzengehälter von über 4.400 Euro sind aber ebenso möglich.

Werbung

Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Weitere Artikel

Back to Top