Nebenjob

Ein Nebenjob ist eine berufliche Tätigkeit, die neben der eigentlichen Beschäftigung ausgeübt wird. Gleichzeitig kann mit dem Begriff auch die Nebentätigkeit eines Schülers, eines Studenten oder einer Hausfrau, eines Hausmannes gemeint sein.


Nebenjob, 450 € oder Mini-Job

Der am meisten verbreitete Nebenjob ist der 450-Euro-Job (früher 400-Euro-Job) bzw. der Mini-Job. Hier bleibt das Einkommen steuerfrei, wenn die maximale Entgelthöhe nicht über 450 Euro hinausgeht. Auch Nebenjobs, die sich auf eine Beschäftigung von 50 Tagen im Jahr beschränken, sind von Steuern befreit.

In Deutschland sind Nebenjobs gesetzlich geregelt. Basis ist hierbei das Grundrecht auf Berufsfreiheit. Allerdings muss neben den steuerlichen Aspekten und der 450-Euro-Grenze noch Weiteres beachtet werden. So ist die Höchstarbeitszeit auf 10 Stunden täglich begrenzt. Wird der Nebenjob von jemandem ausgeübt, der außerdem einer Hauptbeschäftigung nachgeht, darf es nicht zu einer Interessen- oder Pflichtenkollision mit der Hauptbeschäftigung kommen. Soldaten, Richter und Beamte müssen Nebenjobs grundsätzlich immer durch ihren Arbeitgeber genehmigen lassen.

Normalerweise werden Nebenjobs über die Lohnsteuerkarte des Arbeitnehmers abgerechnet. Nicht selten verlangt der Arbeitgeber allerdings, um Kosten zu umgehen, dass der Arbeitnehmer ein eigenes Gewerbe anmeldet. Sie können Nebenjobs finden auf Nebenjobs.de und dort sich weiter informieren .


Welche Nebenjobs gibt es?


Es gibt viele verschiedene Arten an Nebenjobs für die unterschiedliche Qualifikationen nötig sind.

Nebenjobs mit geringer Qualifikationen sind zum Beispiel folgende:

  • Eisverkäufer
  • Erdbeerverkäufer
  • Zeitungen austragen
  • Flyer und Prospekte verteilen
  • Regale auffüllen
  • Briefsortierer oder Paketsortierer
  • Umzugshelfer
  • Rasenmähen

Bei den Nebenjobs mit geringer Qualifikationen handelt es sich meist um Jobs bei denen wenig bis gar keine geistige Arbeit verlangt wird. Es sind meist einfache und sich wiederholende Tätigkeiten.

Nebenjobs mit mittlerer Qualifikationen sind zum Beispiel folgende:

  • Kinderanimateur
  • Kinderschminken
  • Babysitter
  • Pizza ausliefern
  • Spieletester
  • Hunde ausführen / Gassi gehen
  • Kellnern
  • Barmixer
  • Auslieferungsfahrer
  • Kurierfahrer

Bei den Nebenjobs mit mittlerer Qualifikationen sind meist soziale Eigenschaften (z.B. der Umgang mit Menschen) oder auch ein Führerschein nötig. Diese Nebenjobs sind somit nicht für alle geeignet und umsetzbar.

Nebenjobs mit hoher Qualifikationen sind zum Beispiel folgende:

  • Klavierlehrer
  • Küchenaufbauer
  • Moderator für Online-Foren
  • Texte schreiben
  • Nachhilfe
  • Grafiken und Flyer erstellen
  • Fotografieren
  • Videos drehen
  • Stadtführer oder Fremdenführer
  • Übungsleiter

Die Nebenjobs mit hoher Qualifikationen verlangen in aller Regel eine höhere intellektuelle herrausforderung. Ausschlaggebend sind hier oft Fähigkeiten die über einen längeren Zeitraum erlernt wurden (z.B. Fotografieren, Küchen aufbauen, Klavier spielen). Diese Nebenjobs können nur von einem kleinen Teil von Nebenjobbern umgesetzt werden.
Werbung

Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Weitere Artikel

Back to Top