Mehr als Zahlenakrobatik

Seit etwa einem Jahr begeistert er immer mehr Zuschauer mittwochabends auf RTL zur besten Sendezeit von seiner Art, Menschen aus der Schuldenmisere zu helfen. „Peter Zwegat aus Berlin. Was kann ich für sie tun?“ – diese Begrüßung ist ebenso typisch, wie seine gelassene Bodenständigkeit, die das Menschliche nicht missen lässt.

Werbung
Das Vorgehen des staatlichen Schuldnerberaters ist immer dasselbe: nachdem das Chaos der bezahlten und unbezahlten Rechnungen sortiert ist, werden die monatlichen Ausgaben akribisch genau auf der Flipchart festgehalten. Das Ergebnis ist oftmals ernüchternd, so dass offen und ehrlich über realistische Einsparungen diskutiert werden muss, wobei hin und wieder auch Tränen vergossen werden. Hier zeigt sich, dass unter der korrekten Kleidung des Experten, die immer auch die eines strengen Lateinlehrers erinnert, ein mildes und fürsorgendes Herz verborgen ist, das nicht nur die Betroffenen begeistert. Auch wenn es im Folgenden darum geht, bei den Gläubigern vorzusprechen, offenbart sich neben dem Zwegatschen Verhandlungsgeschick eine überaus charmante und freundliche Offensive. So schafft es Herr Zwegat mit viel Geduld sowie einer faszinierenden Mischung aus Strenge und Milde, in jedem Fall jedoch völlig authentisch, einen Weg aus dem Schuldenberg zu bahnen.

Doch wer ist der Mann, der dem Sender Rekordquoten bis zu 5 Millionen garantiert? Am 22.02.1950 wurde er in Ost-Berlin geboren und lebt auch jetzt noch mit seiner Lebensgefährtin, die in der Erwachsenenbildung tätig ist, in Charlottenburg. Eigentlich wollte er zur Polizei, wurde aufgrund seiner Sehschwäche jedoch abgelehnt. So machte er zunächst eine Ausbildung zum Verwaltungsbeamten und nahm anschließend das Studium der Sozialpädagogik auf. Nach dem erfolgreichen Abschluss arbeitete Herr Zewgat schließlich in der staatlichen finanzierten Schuldnerberatung. Das war vor über dreißig Jahren, bis er sich als Chef selbst beurlaubte und vor die Kamera wechselte. Nun arbeitet noch einen Tag in der Woche als kostenloser Schuldnerberater, während er die übrigen vier Arbeitstage sowie jeden zweiten Samstag Schuldner für RTL in ganz Deutschland besucht. So arbeitet er an bis zu sechs Fällen gleichzeitig, da sich die Lösung der Fälle über mehrere Monate erstreckt.

Das Thema ist nicht nur brisant, sondern höchst aktuell. Man geht davon aus, dass etwa jeder Zehnte verschuldet ist, in manchen Großstädten spricht man sogar von 15%. Dass die Verschuldung durch alle gesellschaftlichen Schichten reicht, zeigt Peter Zwegat. Ebenso dass neben der Arbeitslosigkeit auch Krankheit und Trennung in den vermeintlich unüberwindbaren Schuldenberg führen können. Zwegat betont, dass es keinesfalls darum gehe, die Betroffenen öffentlich vorzuführen. Vielmehr leiste er Aufklärungsarbeit, denn es sei keine Schmach, die kostenlose und gleichwohl seriöse Hilfe staatlicher Einrichtungen anzunehmen, um die Schulden zu bekämpfen. Solange erhoffen sich die Zuschauer – verschuldet und unverschuldet – Rat und Hilfe am Mittwochabend.

Werbung

Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Weitere Artikel

Back to Top