Wirtschaftsingenieur

Berufsbild Wirtschaftsingenieur


Wirtschaftsingenieure sind Experten für die Umsetzung von Arbeits- und Geschäftsprozessen in Technik und Wirtschaft.

 

Sie arbeiten in allen Bereichen der Industrie, in Fertigungsunternehmen sowie im Handel- und Dienstleistungssektor.

 

Jobs & Stellenangebote als Wirtschaftsingenieur
Projektleiter (m/w/d) Filialbau – Bauingenieure / Architekten / Wirtschaftsingenieure
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG in Neckarsulm
Ingenieur/Wirtschaftsingenieur (m/w) als Projektkoordinator im Bereich Automotive Elektronik
EDAG Engineering GmbH in Böblingen
Wirtschaftsingenieur / Betriebswirt (m/w/d) als Contract Manager
Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace in Frankfurt am Main
Wirtschaftsingenieur / Maschinenbauingenieur als Leiter Kostenoptimierung (m/w/d)
Diehl Aviation Hamburg GmbH in Hamburg
Betriebswirt / Wirtschaftsingenieur (m/w/d) Schwerpunkt Energie- und Wasserwirtschaft
Ruhrverband in Essen

 

Die Aufgaben eines Wirtschaftsingenieurs liegen an der Schnittstelle von Ingenieurswesen und Betriebswirtschaft.

Der konkrete Arbeitsbereich richtet sich nach dem im Studium gesetzten Schwerpunkt. So sind Wirtschaftsingenieure beispielsweise im technischen Vertrieb und in der Marketingabteilung des Unternehmens tätig oder arbeiten in der Materialbeschaffung, Lagerwirtschaft, im Logistikbereich oder in Einkauf und Vertrieb. Weitere Einsatzorte sind Controlling und Rechnungswesen sowie Produktmanagement.

 

Was sind Voraussetzungen für das Berufsbild Wirtschaftsingenieur?

Interessierte sollten sowohl eine Neigung zu technischen Fragen als auch zu kaufmännischen und wirtschaftlichen Sachverhalten zeigen. Sie sollten gern beratend und analysierend als auch organisierend und kaufmännisch tätig sein wollen. Wirtschaftsingenieure arbeiten in Teams und mit verschiedenen Abteilungen des Unternehmens zusammen. Außerdem sind sie in der Kundenberatung und -betreuung eingesetzt. So sind neben Teamfähigkeit ebenso gute Kommunikationsfähigkeiten unabdingbare Voraussetzungen für den Beruf.

 

Ausbildung Wirtschaftsingenieur

Der Weg zum Beruf Wirtschaftsingenieur führt über ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität. Zugangsvoraussetzung ist dementsprechend mindestens die Fachhochschulreife. Auch private Berufsakademien bietet den Studiengang Wirtschaftsingenieurswesen an. Zudem wird das Fach als duales Studium angeboten.

 

Die Studiendauer richtet sich nach Art des Studiums. Ein Bachelorstudium dauert mindestens drei Jahre. Daran können Absolventen ein Masterstudium von zwei oder vier Semestern anschließen. Insbesondere während des Studiums an einer Fachhochschule wird die theoretische Ausbildung durch regelmäßige praktische Ausbildungsphasen, sowohl in Form von Praktika als auch Projektarbeit, ergänzt.

 

Inhalte der Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur

sind u.a. Wirtschaftsmathematik, Ingenieurmathematik, Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre, Physik und Informatik, Management, Controlling, Rechnungswesen und Statistik, Steuer- und Regelungstechnik, Rechtswissenschaften, Wissensmanagement, Elektrotechnik, Maschinenbau, Konstruktion, Automatisierungstechnik sowie Produktion und Logistik.

 

Das Bachelorstudium endet mit einer der beiden gleichwertigen Berufsbezeichnungen „Bachelor of Sciene“ oder „Bachelor of Engineering“. Das Masterstudium wird ebenfalls mit einem „Master of Science“ oder „Master of Engineering“ abgeschlossen.
Werbung

Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Weitere Artikel

Back to Top