Journalist

Berufsbild Journalist


Journalisten sammeln Informationen, analysieren und veröffentlichen diese, publizieren Meinungen und Unterhaltungsbeiträge. Sie arbeiten im Printbereich, beim Hörfunk, Fernsehen oder Online. Journalisten sind bei Redaktionen von Zeitungen und Zeitschriften beschäftigt, sind Redakteur oder Moderator bei Rundfunk- und Fernsehsendern. Sie sind außerdem bei Nachrichtenagenturen oder als Pressesprecher bzw. Pressereferent bzw. in der Öffentlichkeitsabteilung großer Unternehmen und Institutionen beschäftigt. Eine Vielzahl an Journalisten ist freiberuflich tätig. Aufgabe eines Journalisten ist es, die Öffentlichkeit über soziale, wirtschaftliche, politische und kulturelle Sachverhalte zu informieren. Das Medium eines Journalisten ist, je nach Ausbildung und Arbeitsbereich, Text, Bild oder Ton. Informationen und Recherchen werden entweder zu schriftlichen Beiträgen, etwa Leitartikel, Reportagen, Kommentaren, Blogs oder zu mündlichen Beiträgen verfasst. Außerdem berichten Journalisten in Dokumentationen und (Live-)Sendungen, führen Interviews und erarbeiten Radiobeiträge. Was sind Voraussetzungen für den Beruf Journalist? Angehende Journalisten sollten sehr gute Kommunikationsfähigkeiten besitzen. Sowohl Redakteure als auch Journalisten aus Fernsehen und Hörfunk müssen ein sehr gutes Sprachgefühl entwickeln und in der Lage sein, mit ihrem Medium ein breites Publikum zu erreichen und komplexe Sachverhalte klar und informativ darzulegen.

Ausbildung Journalist

Es gibt keinen standardisierten Ausbildungsweg zum Berufsbild Journalist. Eine Vielzahl an Journalisten hat ein Studium absolviert und danach ein zweijähriges Volontariat in einer Redaktion oder mehreren Redaktionen durchlaufen. Andere lassen sich nach ihrem Studium an einer Journalistenschule ausbilden. Zudem steht das Berufsfeld Quereinsteigern offen. Zugangsvoraussetzung für ein Studium ist Abitur, Journalistenschulen erwarten ein abgeschlossenes Studium. Auch ein Volontariat kann in der Regel erst mit einem abgeschlossenen Studium aufgenommen werden. Ein Studium dauert mindestens drei Jahre, Journalistenschulen bilden in ein oder zwei Jahren aus, Volontariate dauern mindestens eineinhalb Jahre. Inhalte der Ausbildung sind u.a. Medientheorie, Medienpraxis, Medienrecht, Medienethik, Medienpolitik und Medienökonomie sowie Recherche, Schreiben und Gestalten, Fernsehjournalismus und Hörfunkjournalismus, Presse- und Medien- sowie Öffentlichkeitsarbeit. Die Berufsbezeichnung Journalist ist rechtlich nicht geschützt.
Werbung

Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Weitere Artikel

Back to Top