Steuerfreies Gehalt durch Incentive und Sachprämien

Jobrad bei der jährlichen Inspektion Als Arbeitgeber ist es nicht immer einfach, den Überblick über steuerfreie Auszahlungsmöglichkeiten zu behalten.

Es gibt verschiedene Arten von Einkommen und Lohn, die nicht steuerpflichtig sind. Dazu zählen Zuschüsse (z.B. Mutterschaftsgeld), sowie verschiedene Lohnzuschläge, wie Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Jobräder für Arbeitnehmer, Fitnessstudiokosten, Verpflegungskosten und Schlechtwettergeld bzw. Kurzarbeitergeld.

Incentive in der neuen Arbeitswelt

Auch für Arbeitnehmer sind die Möglichkeiten steuerfrei mehr Gehalt zu bekommen interessant. Im Zuge der sich ändernden Arbeitswelt und der stärkeren Fokussierung auf ein gesundes und ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Familie spielen Faktoren wie gesunde Ernährung und Bewegung eine immer größere Rolle bei den Arbeitnehmern. Hier könnten z.B. Obst, Joga-Stunden, ein Jobrad, Fitnessangebote und ähnlich Annehmlichkeiten für ein gutes Work-Life-Balance sorgen.

Incentive kommt im Übrigen aus dem lateinischen und bedeutet „incendo“ und könnte mit „Begeisterung entfachen“ übersetzt werden. Gemeint sind Geld- und Sachprämien, die das Unternehmen an einzelne Mitarbeiter ausgibt, um sie für eine besondere Leistung zu belohnen.

Üblich sind beispielsweise Veranstaltungen, wie Betriebsausflüge, Sport und Kultur oder freizeitorientierte Reisen. Aber auch Geschäftspartner oder Politiker können von solchen Prämien profitieren.

Es geht dem Unternehmen um die Nachhaltigkeit un darum das sich Arbeitnehmer an ein besonderes, erlebnisreiches Event noch möglichst lange und hoffentlich möglichst positiv erinnern. Ziel des Unternehmens ist es, die Motivation des Arbeitnehmers möglichst langfristig zu steigern und auch weiterhin einen Anreiz für außergewöhnliche Leistungen zu schaffen. Des Weiteren verspricht sich das Unternehmen, dass die Mitarbeiterloyalität gewahrt wird, der Teamgeist entfacht und insgesamt die Anwesenheitsquote im Unternehmen steigt.
 

Steuerfreie Bezüge / Steuerfreier Lohn

  • Lohnzuschläge – tarifliche oder gesetzliche
    • bis zu 25% des Einkommens bei Nachtarbeit
    • bis zu 50% des Einkommens bei Sonntagsarbeit
    • bis zu 125% des Einkommens bei Feiertagsarbeit
    • bis zu 150% des Einkommens an Weihnachten (1. und 2. Feiertag) und dem 1. Mai
  • Schlechtwettergeld bzw. Kurzarbeitergeld
  • Verpflegungskosten bei Dienstreisen
    • ab 8 Stunden 6,00 Euro/pro Tag
    • ab 14 Stunden 12,00 Euro/pro Tag
    • ab 24 Stunden 24,00 Euro/pro Tag
  • Fahrtkosten für Dienstreisen
  • Zuschüsse (z.B. Mutterschaftsgeld)
  • Übernachtungskosten – entweder 20 €uro pro Übernachtung oder die gesamten Kosten


Wenn Sie sich weitere Informationen bezüglich der Steuerfreibeträge und steuerfreien Bezüge wünschen, empfehlen wir Ihnen, sich individuell bei Ihrem Steuerberater zu erkundigen.
Werbung

1 Kommentar

  1. Das Ehrenamt - Gehalt Tipps -  13. Oktober 2008 - 20:07:43 37

    […] Vorteilen für Sie kommen. Neuerdings ist es möglich, dass durch das ehrenamtliche Engagement der Steuerfreibetrag angehoben werden kann. Der Staat kann Ihnen daher einen zusätzlichen Freibetrag von 500 € […]

    Antworten

Kommentar schreiben

Weitere Artikel

Back to Top