Inflationsrate

Die Inflationsrate ist die Veränderung des Verbraucherpreisindex in einem Land im Vergleich zum Vorjahr. Der Index wird durch den so genannten „Warenkorb“ errechnet, der im entsprechenden Jahr den durchschnittlichen deutschen Haushalt in Lebenserhaltungskosten und Konsumentenverhalten repräsentieren soll. Daneben gibt es auch den „cost of living index“ der die Ausgaben misst, die eine Person tätigen muss, um einen bestimmten Nutzen daraus zu ziehen. Da bei einer Inflation das Preisniveau in Folge von erhöhten Geldmengen, ausgegeben von den Zentralbanken, sinkt, spricht man auch von einer Geldentwertung. Die Preise der Waren steigen und das Geld wird entwertet, d.h. für eine Geldeinheit können immer weniger Waren gekauft werden. Eine Inflation hat auch Auswirkungen auf angelegtes Geld, etwa dann, wenn die Zinssätze steigen und das Geld dadurch ebenfalls an Wert verliert.]]>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.